Barcelonas berühmte Kathedrale: Die Basílica i Temple Expiatori de la Sagrada Família oder kurz: Sagrada Familia - auf deutsch "Sühnekirche der heiligen Familie"

Im Rahmen des Bildungsprogramms Erasmus+ nahm die LVR-Anna-Freud-Schule im Schuljahr 2015/16 an einem "Mobilitätsprojekt für Schulpersonal" teil: Ziel des Angebotes war es, das Sprachenprofil der Schule zu stärken und Kontakte zu anderen Schulen vor Ort herzustellen.

Mit diesem Hintergrund besuchten zwei Kolleginnen für zwei Wochen einen Intensiv-Sprachkurs in England und eine Kollegin einen Intensiv-Sprachkursus in Spanien. Ihre Erfahrungen haben die Teilnehmerinnen in einem kurzen Bericht zusammengefasst:


 

Erfahrungsbericht: Sprachreisen im Rahmen des Erasmusprogramms

Welcome / ¡Bienvenidos! | Mit Erasmus+ nach Exeter – Chester - Barcelona

Herrlicher Blick auf das alte Fischerviertel La Barceloneta mit Strand


Wir, drei Lehrerinnen der AFS, hatten die tolle Möglichkeit einen Sprachkurs zu belegen. Endlich mal wieder Englisch und Spanisch sprechen und Neues dazu lernen können. Und wo lernt sich eine Fremdsprache am besten? Natürlich im entsprechenden Land. Also ging es für 2 Wochen nach England bzw. nach Spanien.

Nach unserem Flug wurden wir sehr herzlich von unseren Gasteltern empfangen, bei denen wir für die Zeit unseres Aufenthalts untergebracht sein sollten. Mit dem ersten Kontakt ging es auch direkt los: In der Fremdsprache kommunizieren; mit Deutsch kommt man dann nicht weit. Aber nicht nur die Sprachkenntnisse verbessern sich in einer Gastfamilie. Auch landestypische Lebensgewohnheiten, anderes Essen, andere Verkehrsregeln, andere Sitten lernt man durch das Leben in einer einheimischen Familie viel besser kennen, als wenn man es sich in einem Hotelzimmer gemütlich macht.

Der Park Guell in Barcelona

Einen weiteren Perspektivwechsel bedeutete es zudem, jeden morgen als Schüler früh aufzustehen und dann die Schulbank zu drücken. Neben Grammatik stand die Konversation in der Landessprache zu unterschiedlichsten Themen auf dem Stundenplan. Da sich an den Sprachschulen Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern treffen, darunter auch viele Lehrer, fand ein multikultureller Austausch zwischen uns Deutschen und Japanern, Chinesen, Schweizern, Spaniern, Franzosen, Rumänen und Amerikanern statt. Das sorgte für viel gute Stimmung und einige sehr lustige Momente. So lernten wir ganz nebenbei auch noch einiges über weitere Länder und Kulturen.

Nachdem die Hausaufgaben erledigt waren, blieb am Nachmittag etwas Zeit, den Ort und die nähere Umgebung zu erkunden, mit den Kolleg*innen aus den anderen Schulen in Kontakt zu treten und zu überlegen, in welcher Form man in Verbindung bleiben könnte. Leider war für viele eTwinning noch kein Begriff und so wurden zunächst Emailadresen ausgetauscht. Gerne haben wir die Freizeitangebote gemeinsam mit den Klassenkameraden gebucht.

Nach zwei Wochen fiel der Abschied gar nicht so leicht. Für uns war die Sprachreise eine wertvolle Erfahrung und nun hoffen wir, dass wir unsere neugewonnenen Kenntnisse bald in der internationalen Arbeit an der AFS anwenden können. Hoffentlich bleibt auch der ein oder andere Kontakt bestehen, denn jetzt, wo wir in der Kommunikation sicherer geworden sind, wollen wir unsere sprachlichen Fähigkeiten weiter nutzen und vertiefen. 

Andrea Mex, Verena Buning und Barbara Roeder

 


 

Weiterführende Links:

Die AFS im Bildungsprogram Erasmus+

Anna weltweit unterwegs

 

Bildcredits: MAU /AFS

Erfahrungsbericht: MEX, BUN

Text/Red.: KAP

 

 

 

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • blumen-engels.png
  • fci.png
  • kaufhof-new.jpg
  • logo-wdr-westdeutscher-rundfunk.jpg
  • nationalpark-eifel.png
  • sk-stiftung-kutlur.png

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Ihr Draht
zur LVR-Anna-Freud-Schule
Sekretariat
anna-freud-schule@lvr.de
(0221) 55 40 46-0

> Aufnahmeteam Sek I
> Aufnahmeteam Sek II
> Praktikums-Vergabe

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >