Liebe Eltern der Klassen 8 und 9,

aufgrund einer Großveranstaltung im Rheinenergiestadion und damit verbundenen Straßensperrungen am Mittwoch, 31.08.22 möchten wir die Informationsveranstaltung zur Schullaufbahn und Berufsorientierung gerne auf Dienstag, den 06.09.22 von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr verschieben.

Die Klassenteams verschicken die neuen Einladungen.

Mit freundlichen Grüßen

Sonja Dresen

Der Spendenlauf im März zugunsten der Opfer des Krieges in der Ukraine, war ein voller Erfolg. Bei diesem einmaligen Ereignis kamen fast 30.000 € zusammen. Wir berichteten hier und hier.

Doch was passiert nun mit dem Geld? Die erste Spendenübergabe fand nun statt. Ein Bericht von Valerie Möller (6a) und Mark Brouwers (9c): 

Im Mai fuhren wir gemeinsam mit Frau Goldschmidtböing und Frau Schuhmacher zur Spendenübergabe ins Lager des Blau- Gelben Kreuzes. Wir hatten einen Spendenscheck von 10.000 € und 10 gepackte Babyboxen im Gepäck. Vor Ort empfing uns Linda, sie ist die Vorstandsvorsitzende des Vereins. Linda nahm sich viel Zeit, um uns die Geschichte des Vereines und von dessen Arbeit zu berichten. Sie zeigte uns alles genau und erklärte, wie und mit was die Paletten bepackt werden, um die Reise in die Ukraine anzutreten. Wir waren sehr beeindruckt, denn alle, die hier arbeiten, machen dies ehrenamtlich und mit voller Überzeugung und enormen Einsatz. Ganz besonders blieb uns die Tatsache in Erinnerung, dass eine Palette, beladen mit Medikamenten und medizinischen Hilfsmitteln 14.000€ kostet. Linda sagte, dass man mit dieser Art von Hilfsgütern etwa einhundert Menschen versorgen könne.

Aktuell werden noch viele Sachspenden (außer Kleidung) dankend angenommen. Dinge wie Schreibwaren, Schlafsäcke, Rucksäcke und vieles mehr werden nach wie vor dringend benötigt.  Auf der Homepage (Link) kann jederzeit genau nachgelesen werden, was benötigt wird. Auch die Kölner Unterkünfte mit geflüchteten Ukrainer*innen werden von dem Blau- Gelben Kreuz versorgt. Unsere Begegnung mit Linda war sehr emotional. Sie berichtete von vielen persönlichen Erlebnissen und dass sie täglich in Kontakt mit Freund*innen und Bekannten aus der Ukraine steht. Die Organisation freute sich sehr über unsere Spende und bedankte sich bei allen Schüler*innen für ihren Einsatz beim Sponsorenlauf sowie bei den Sponsor*innen für ihre hohe Spendenbereitschaft. 


Für weitere Informationen zum Blau-Gelben Kreuz klicken Sie bitte hier

Text: Valerie Möller (6a) und Mark Brouwers (9c)
Red.: TÖN
Bild: SCHU

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

uns hat die Information erreicht, dass der Caterer Apetito aktuell auf ein neues Bestellsystem umstellt. Nach den Sommerferien steht Ihnen das neue System über die Firma „Menü-Partner“ zur Verfügung. Diesbezüglich wurde bereits eine E-Mail von Apetito an Sie gesendet.

Leider ist bei diesem Vorgang nicht berücksichtigt worden, dass ihr Mittagessen nicht über Apetito abgerechnet wird, sondern über den LVR. Wir haben die Firma bereits darüber in Kenntnis gesetzt – aktuell wird der Prozess der Umstellung auf das neue Bestellsystem überarbeitet.

Daher die Bitte vom Sekretariat an Sie: Bitte die Registrierung nicht durchführen!

Sobald die Umstellung erfolgt ist, werden Sie erneut informiert. Bei Fragen steht das Sekretariat gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Elke Goldschmidtböing


Text: GO
Red: TÖN

Wichtiger Hinweis: Abonnieren Sie unseren AFS-Blog, um direkt per Mail über neue Blogeinträge informiert zu werden. Den Blog erreichen Sie unter folgender Adresse:
afs-blog.annafreudschule.de

Dazu geben Sie im rechten Bereich Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse ein und klicken auf „Abonnieren“. Sie erhalten nun einen Aktivierungslink an Ihre E-Mailadresse, den Sie abschließend noch einmal bestätigen müssen.

Landtagswahl 2022, das heißt es war wieder Zeit für eine Podiumsdiskussion an der AFS. Am 26.04.22 stellten sich Dr. Eva-Maria Ritter (FDP), Laura Claire Loscheider (Volt), Frank Jablonski (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Jochen Ott (SPD) den Fragen der Schüler*innen. Für die Anna-Freud-Schule war dies ein ganz besonderer Tag, da dies die erste gemeinsame Veranstaltung im PZ seit Pandemiebeginn darstelle. Moderiert wurde sie von Lennart Schürmann (Q1), der den Politiker*innen ordentlich auf den Zahn fühlte. Es ging auch direkt ins Eingemachte. Die drei großen, im Vorfeld festgelegten Themen Bildung, Nachhaltigkeit & Klimaschutz und Infrastruktur sorgten wie gewünscht für rege Diskussionen, die von den drängenden Fragen der Schüler*innen befeuert wurde. Von Bildungsthemen, wie dem spürbaren Lehrer*innenmangel und dem Fehlen weiterer Förderschulen in NRW, die zum Abitur führen über Fragen zur Nachhaltigkeit, die sich um Müll in den Innenstädten und städtischen Gewässern oder auch die Energiepolitik im Lichte des Kriegs in der Ukraine drehten, bis hin zum Feld der Infrastruktur, dem Ausbau von Windkrafträdern und des Schienennetztes, wurden alle kritischen Fragen der Schüler*innen diskutiert.

Dank gebührt Frau Smola für die Organisation, Herrn Küpper und Herrn Jarosch für den Aufbau, Herrn Seelbach für die Technik und Herrn Muders sowie Lennart Schürmann und dem LK der Q1 für das Programm und die Moderation.

Nach der Podiumsdiskussion und einem schulinternen Workshop zum Thema „Landtagswahlen in NRW“ fand dieses Jahr zum ersten Mal die Juniorwahl anlässlich der Landtagswahl statt. Damit reiht sich die Veranstaltung an die erfolgreiche Teilnahme bei der Juniorwahl zur Bundestagswahl im letzten Jahr. Bei einer Wahlbeteiligung von über 80% wählten unsere Schüler*innen v.a. grün, sozialdemokratisch, liberal und pro-europäisch.

Die Erststimme ging mehrheitlich an Frank Jablonski von den GRÜNEN (37,9%) vor Lisa Steinmann von der SPD (20,5%) und Dr. Eva Maria Ritter von der FDP (14,4%).

Bei der Zweitstimme punkteten bei den Schüler*innen der AFS ebenfalls die GRÜNEN (39,8%) vor der SPD (16,8%), VOLT (9,7%), der FDP (8,2%) und der CDU (5,6%).

Als Wahlhelfer*innen begleitete die Wahl die 10C unter Leitung von Herrn Jarosch, Frau Smola und Frau Bertram.


Text/Bild/Red: TÖN

Nach zweijähriger Corona-Pause konnte im Mai 2022 endlich wieder eine Musiktheaterprodukion aufgeführt werden. Mit insgesamt rund 80 Mitwirkenden aus Schülerschaft und Mitarbeiterschaft war es das größte AFS-Musical seit 2009. Beteiligt waren die Theater-AG, die Musical-AG, der Schulchor sowie alle Musikkurse der Oberstufe. Unterstützt wurden wir zum achten Mal von der Ausbildungsabteilung des WDR und dem Deutschlandradio, deren Auszubildende das PZ für zwei Wochen mit viel Engagement und Know-how in ein professionelles Fernsehstudio verwandelten.

Die Geschichte spielt in einem Wiener Kaffeehaus. Die Kellnerinnen erleben mächtig viele absurde Situationen mit ihren lieben Gästen. Schön, dass sie sich immer wieder musikalische Pausen gönnen können, um ihrem Arbeitsstress zu entfliehen.

Bei Darstellungsproblemen können Sie das Video auch hier downloaden. 
Hinweis: Sollten Sie das Video downloaden wollen, weisen wir Sie darauf hin, dass das Video nur zu privaten Zwecken verwendet werden darf.


Text: DEH
Bild: Amy Khila, Celina Chamorro-Rasel und Cornelius Gleske (EF)
Film: WDR
Red: TÖN

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • Banner-Erasmus+Schulen.jpg
  • Banner 1.jpg
  • Banner 2.jpg

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >